Heute einmal in eigener Sache…

Die kühleren Abende sollten demnächst kommen und wie steht es mit Ihrem Gewissen? Heizen Sie schon energieeffizient und haben eine umweltschonende Lösung kombiniert mit Zurückhaltung in der Verschwendung der natürlichen Ressourcen zuhause installiert? Wenn Sie noch keine kalte Füsse haben, ist Ihr Raum definitiv zu heiss!

So ungefähr kommt es mir rüber in den Medien seit Jahren und jetzt steigert es sich noch merklich. Aber können wir überhaupt so kurzfristig so vieles ändern? Wir haben im Frühjahr eine Wärmepumpe bestellt mit einer Photovoltaik-Anlage, und prompt hat sich unser schlechtes Gewissen ins Positive gewendet.

Aber eben, die Lieferfristen… Mit viel Glück würden wir bereits schon jetzt umweltfreundlich (und vor allem auch wesentlich günstig) heizen und unser produzierter Strom teuer an die Primeo verkaufen. Der Installationstermin für die Heizung steht jetzt endlich und somit kann jetzt auch die Photovoltaik-Anlage montiert werden? Weit verfehlt, denn einerseits fehlen die Panels, welche in Rotterdam oder in einem Container auf einem Schiff mitten im Atlantik oder sogar noch in Shanghai oder weiss der Teufel wo sind, und anderseits bleibt der Liefertermin vom Wechselrichter spannend.

Wir haben ja noch zum Glück unser altbewährtes Holz-Cheminée oder «Humor ist, wenn man trotzdem lacht» 😊

Wir alle müssen etwas unternehmen, seit eh und je, und das ist sicherlich jedem klar. Die älteren Semester sind bereits schon so aufgewachsen: Lösche das Licht beim Verlassen eines Raumes, koche das Wasser mit einem Deckel und auch unser Alt-Bundesrat Adolf Ogi hat schon 1988 erklärt, wie ein Ei mit sehr wenig Wasser gekocht werden kann. Also sind die heutigen Tipps und Tricks gar nicht so neu. Wir müssen Sie lediglich umsetzen, jeden Tag aufs Neue.

Warme Grüsse von Ihrem Immobilienmakler des Vertrauens
Laurent Facqueur

© Copyright 2023. FA Immobilien Schweiz KLG.